Auf morgen bauen.
Abstrakt
Unternehmen

Zum Schutz von Lebensraum

Datum: 24. April, 2018

Kiesgruben bedeuten für den Naturschutz außerordentlich wertvolle Flächen. Sie bieten in vielen Fällen zahlreichen bedrohten Tier-, aber auch Pflanzenarten ungestörten Lebensraum. Auch während der Gewinnungsphase. Im Rahmen des Projekts „Arten- und Lebensraumschutz in Rohstoffgewinnungsbetrieben in Niederösterreich“ wurden deshalb 2017 zahlreiche Umsetzungsmaßnahmen für das Kieswerk Nußdorf beschlossen und erfolgreich ausgeführt.


Das Kieswerk Nußdorf der RSK (Ö) befindet sich auf einer Seehöhe von etwa 200m. Im Unterlauf der Traisen wird seit Jahrzehnten der Rohstoff Kies im Nassabbauverfahren gewonnen, wie diverse alte „Landschaftsteiche“ und auch neue Abbaufelder bestätigen.

Nach einer ersten Begehung gemeinsam mit Bernd Wanivenhaus im April letzten Jahres wurden erste Schritte besprochen und festgelegt, damit Arten gezielt gefördert werden können. Zusammen mit Werksleiter Martin Zündl und den Zoologen Mag. Werner Weißmair und Mag. Martin Pollheimer wurde eine Erhebung der vorgefundenen Arten durchgeführt und sorgfältig kartiert. So konnten bereits im Sommer die ersten maßgeblichen Schritte umgesetzt werden, die bei Kontrollen im Herbst schon anfängliche Erfolge zeigten.