Auf morgen bauen.
Abstrakt
Unternehmen

Traumberuf Transportbetontechniker

Datum: 20. März, 2019

Seit rund 10 Jahren gibt es den Lehrberuf des „Transportbetontechnikers“ in Österreich. 2009 traten die ersten Lehrlinge in diesem Beruf ihre Ausbildung bei der Rohrdorfer Transportbeton (Ö) an. Seitdem wurden 15 Lehrlinge ausgebildet. Die überwiegende Anzahl an ausgelernten Gesellen ist nach wie vor im Unternehmen tätig. Im letzten Jahr legten fünf Auszubildende ihre Abschlussprüfung erfolgreich ab. Ein ehemaliger Lehrling, Simon Staller, übernahm vor kurzem die Leitung eines Transportbetonbetriebs bei BNW in Osttirol, einem Beteiligungsunternehmen. Für die BNW eine Erfolgsgeschichte.


2007 wurde der Lehrberuf von der Betonbranche initiiert und in Abstimmung mit den Sozialpartnern in weniger als zwei Jahren ins Leben gerufen. „Qualifizierter Nachwuchs ist zum einen für Rohrdorfer, aber auch für die gesamte Branche von großer Wichtigkeit – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels. Die Aufgaben in Transportbetonwerken erfordern Wissen in den verschiedensten Bereichen. Hier geht es um Anlagentechnik, Baustoffprüfung, Disposition, Mischmeistertätigkeiten bis hin zum Kundenkontakt und Vertrieb. Der Lehrberuf des Transportbetontechnikers ermöglicht es den Berufseinsteigern, all dies zu lernen und sich so eine fundierte Ausbildung in der Zukunftsbranche Beton anzueignen,“ so Mitinitiator und Spartenleiter Markus Stumvoll.

Die bisherigen Erfahrungen mit Lehrlingen und Gesellen sind ausgezeichnet. Die Mitarbeiter des neuen Ausbildungsberufes sind extrem gefragt und auch ihre Aufstiegschancen hervorragend.

Die Lehre Transportbetontechnik bietet ein breites und abwechslungsreiches Betätigungsfeld. Betonmischen über computergesteuerte Anlagen, Disponieren, der Betrieb und die Instandhaltung der technischen Anlagen, Untersuchungen und Baustoffprüfungen im Labor und vieles mehr sorgen für einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag.

Eine Ausbildung im Bereich Beton ist somit der richtige Schritt für eine erfolgreiche Zukunft!