Auf morgen bauen.
Abstrakt
Unternehmen

Krankenhaus Nord mit Sonderprodukten aus dem Steinbruch versorgt

Datum: 22. Juli, 2019

In einer mehrjährigen Bauzeit wurden rund um das, in Finalisierung befindliche, Wiener Krankenhaus Nord die Außenanlagen und die Dachgärten mit einer Gesamtfläche von rund 47.000 m² neugestaltet. Dazu gehören die Parkbereiche, die Gartenanlagen verschiedener Außentherapieeinrichtungen sowie die Entwässerungssysteme.


Der Steinbruch Hollitzer in Bad Deutsch-Altenburg lieferte dazu, aus seinem reichhaltigen Sonderprodukteportfolio, Materialien für die Baumbepflanzung. Es wurden neben Baumsubstraten, spezielle Korngemische, die eine besondere Wasserspeicherung übernehmen, eingebaut. Gehwege und Parkflächen, die befahrbar bleiben müssen und grün sein sollen, wurden mit dem Material „Schotterrasen“ befestigt. Architektonisch wertvoll sind die Therapiebereiche. Hierfür wurden in den Hochbeeten Staudensubstrate für Pflanzen aller Art geliefert.

Einen technisch besonderen Bereich stellt das Entwässerungsbecken dar, in welches das Oberflächenwasser des gesamten Krankenhauareals eingeleitet werden kann. Das Becken wurde im Einlauf mit Wasserbausteinen gestaltet und ist flächendeckend mit einem Bodenfiltermaterial aus dem Kieswerk Markgrafneusiedl bedeckt. Dieses Kiesprodukt stellt eine rasche Versickerung des Wassers sicher. Für die gestalteten Wiesenflächen kam eine spezielle Rasentragschicht zum Einsatz. Im Außenbereich des Betriebskindergartens wurde geprüfter Spielsand und Fallschutzriesel eingebracht. Insgesamt wurden für dieses Großprojekt mehr als 10.000 Tonnen Sonderprodukte geliefert.